Biographie

Max Morton ist am 3. Januar 1943 in Liverpool (Vereinigtes Königreich) als Sohn eines Engländers und einer Französin geboren.

 

Im Alter von zwei Jahren zog er mit seinen Eltern nach Lateinamerika (Chile, Peru, Argentinien), wo er in seiner Kindheit lebte. Schon früh in seinem Leben begann er Interesse an Gemälden zu zeigen. Er begann im Alter von neun Jahren zu malen.


Als Kind hatte ich eine größere Operation. Ich machte dem Arzt ein Gemälde. Ich malte ihm einen sehr farbenfrohen Hahn und das war der Anfang.“ Später in seinem Leben machte er noch ausdrucksstärkere Gemälde.

 

Der Mai 1968 in Paris war die Inspiration für seine erste Ausstellung (1973) in dieser Stadt. Es folgten Ausstellungen in Frankreich, Marokko, Spanien, Australien und Belgien.